Aktuelles
Die Vielfalt der Moore im Kleinwalsertal
Prof. Dr. Joachim Schrautzer von der Universität Kiel hat mit vier Studieren...

Termine

    Naturaufnahme des Monats
    November 2017

    Verkehrsstudie „metron“


    Die Firma metron wurde von der Gemeinde im Jahre 2010 beauftragt eine Verkehrsanalyse zu erstellen und die zu erwarteten Auswirkungen hinsichtlich folgender geplanter Maßnahmen aufzuzeigen:

    - Ortsentwicklung Mittelberg
    - Verlängerung der Linie 1 bis Walmendingerhorn
    - Skiwegekonzept Kleinwalsertal – Umsetzung - Neuausbau Ifen-Bergbahnen.

    Zusammengefasst wird folgendes festgehalten:

    • Mit dem Ausbau und der Schneesicherheit der Skiwege wird das Skigebiet KWT wesentlich attraktiver und die Buslinien 1-5 werden entlastet.
    • Bei einem Neuausbau des Skigebiets Ifen mit gleichzeitiger Erhöhung der Kapazitäten kann die zu erwartende erhöhte Nachfrage keinesfalls über die Schwarzwassertalstraße (Linie 5) abgewickelt werden. Diese müsste über die Skiwege bzw. den Bus-Shuttle Fuchsfarm-Auenhütte im 5-Minuten-Takt abgewickelt werden. Alternativ eine neue Bahnverbindung Schöntal – Auenhütte. Die Kapazitätsgrenze der Heubergbahn sei dabei zu beachten.
    • Mit dem Bau der Verbindungsbahn Walmendingerhorn – Ifen sind Kapazitätsengpässe bei der Walmendingerhornbahn absehbar.
    • Eine echte Entlastung der Zubringerachse Schwarzwassertal sowie der Talachse wird erst mit der Kapazitätserhöhung beim Walmendingerhorn eintreten.
    • Bei einer Verbindung zwischen Riezlern-Kanzelwandbahn und Breitachbrücke-Parsenn wäre ein Zusammenschluss aller Skigebiete gegeben.

    Weitere Informationen:

    Schlussbericht 9. Mai 2011