Termine:

August 2019

02.08.2019 um 14:00 Uhr Uhr Hummeln … mehr als pummelige Brummer - Bad Grönenbach, Serpentinenweg
Der füllige Körperbau der Hummeln täuscht selbst so manchen Naturfreund: Sie sind noch fleißiger als die Honigbienen. Hummeln sind an sich friedliche Zeitgenossen und eignen sich hervorragend für die eine oder andere Entdeckungstour. Bei dieser Führung erfahren sie mehr dazu, wie Hummeln einen potentiellen Angreifer zuerst dreimal warnen, warum es in der Hummelburg Töpfe gibt und wie ein Jahr im Hummelstaat abläuft. Mit einfachen Bestimmungshilfen gehen wir dabei selbst auf Hummelsuche und lernen Garten- von Ackerhummeln, Erd- von Wiesenhummeln zu unterscheiden. Weitere Infos unter www.nez-allgaeu.de
13.08.2019 um 15:00 Uhr Uhr Alpenkräuter: essbar und heilsam - Oberstdorf, Am Faltenbach 2
Die Allgäuer Landschaft ist reich an heilsamen und schmackhaften Kräutern. Wer sie kennt, kann sie auch nutzen. Tauchen Sie mit mir ein in die Geschmacks- und Geruchswelt der Wildkräuter - leckeres am Wegesrand, vitaminhaltiges im Wald, Gesundes von der Wiese... . Wir werden sie uns schmecken lassen. Weitere Infos unter www.nez-allgaeu.de
31.08.2019 um 10:30 Uhr Uhr Pilzexkursion und Pilzkunde für Fortgeschrittene - Parkplatz Bödele
Die inatura bietet auch in diesem Jahr eine Pilzexkursion für Fortgeschrittene mit dem Pilzexperten Friedrich Matzer an. Alle Pilzinteressierten lernen den korrekten Einstieg in die Gattungslehre kennen. Bei dieser Exkursion geht es in erster Linie um das Analysieren von Giftpilzen, es ist kein Pilzsammelkurs. Das Ziel dieser Exkursion ist das Erkennen von Merkmalen, die Artdifferenzierung und die Grenzen des Möglichen wahrzunehmen. Auch die eigene mitgebrachte Literatur lernen Sie richtig zu interpretieren. Die gefundenen Pilze werden im Anschluss gemeinsam bestimmt. Weitere Infos und Anmeldung unter www.inatura.at

September 2019

01.09.2019 um 10:30 Uhr Uhr Pilzexkursion und Pilzkunde für Fortgeschrittene - Parkplatz Bödele
Die inatura bietet auch in diesem Jahr eine Pilzexkursion für Fortgeschrittene mit dem Pilzexperten Friedrich Matzer an. Alle Pilzinteressierten lernen den korrekten Einstieg in die Gattungslehre kennen. Bei dieser Exkursion geht es in erster Linie um das Analysieren von Giftpilzen, es ist kein Pilzsammelkurs. Das Ziel dieser Exkursion ist das Erkennen von Merkmalen, die Artdifferenzierung und die Grenzen des Möglichen wahrzunehmen. Auch die eigene mitgebrachte Literatur lernen Sie richtig zu interpretieren. Die gefundenen Pilze werden im Anschluss gemeinsam bestimmt. Weitere Infos und Anmeldung unter www.inatura.at
07.09.2019 um 09:00 Uhr Uhr Pilzkurs mit Pilzexkursion für Anfänger - inatura - Erlebnis Naturschau Dornbirn
Die inatura bietet auch in diesem Jahr einen Pilzkurs mit einem Theorieteil und einer geführten Pilzexkursion mit dem Pilzexperten Günter Rigo an. Im theoretischen Teil lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die wichtigsten Pilze und Pilzgattungen, sowie deren Unterscheidungsmerkmale kennen. Im praktischen Teil werden dann Pilze im Wald gesammelt, die Funde bestimmt und einiges über deren Umweltbedingungen, z.B. Baumpartner und Bodenbeschaffenheit gelernt. Weitere Infos und Anmeldung unter www.inatura.at
13.09.2019 um 18:00 Uhr Uhr inatura Naturvielfalt - Kurs Geologie - inatura - Erlebnis Naturschau, Dornbirn
Unter der Marke „Naturvielfalt Vorarlberg“ bietet die inatura Kurse an, die einen tieferen Einblick in die verschiedenen Fachgebiete der Biologie bieten. 2019 steht landesweit im Zeichen der Moore und unsere Kurse zu den Themen Pilze, Schmetterlinge, Gliederfüsser, Amphibien und Reptilien und Vogelkunde werden diesen Aspekt immer wieder beleuchten. Ein wichtiger Fokus dieser Kurse ist der Wunsch, Wissen über die Natur und ihre Kreisläufe als Bereicherung zu erleben. Unsere Teilnehmer brauchen daher nur Neugierde und Forschergeist mitzubringen, aber keine Vorkenntnisse. Begin der Kursreihe am 13. September. Weitere Infos, Termine und Anmeldung unter www.inatura.at
21.09.2019 um 09:00 Uhr Uhr Pilzkurs mit Pilzexkursion für Anfänger - inatura - Erlebnis Naturschau Dornbirn
Die inatura bietet auch in diesem Jahr einen Pilzkurs mit einem Theorieteil und einer geführten Pilzexkursion mit dem Pilzexperten Günter Rigo an. Im theoretischen Teil lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die wichtigsten Pilze und Pilzgattungen, sowie deren Unterscheidungsmerkmale kennen. Im praktischen Teil werden dann Pilze im Wald gesammelt, die Funde bestimmt und einiges über deren Umweltbedingungen, z.B. Baumpartner und Bodenbeschaffenheit gelernt. Weitere Infos und Anmeldung unter www.inatura.at
27.09.2019 um 16:00 Uhr Uhr Natura 2000, Bagger und der Biber – Das Hochwasserschutzprojekt am Unterlauf der Bregenzerach - Schützengilde Hard, Unterer Achdamm 15
Hochwasserschutz hat Vorrang - doch gemeinsame Wege mit dem Naturschutz sind wichtig. Durch das Hochwasserschutzprojekt wird nicht nur im Erholungsgarten von tausenden Personen gebaggert sondern auch in einen sensiblen Lebensraum im Bereich der Mündung der Bregenzerach eingegriffen. Nur durch die Sofortmaßnahme nach dem Hochwasser 2002 konnte eine Überflutung beim Hochwasser 2005 im Bereich der Achsiedlung verhindert werden. Dass das nicht das letzte Hochwasser war ist gewiss! Aus diesem Grund wurde über Jahre an einem Projekt gearbeitet, welches nun den Schutzwasserbau aber auch die Ökologie im Bereich unterhalb der Brücke Bregenz-Hard verbessert. Weitere Infos und Anmeldung unter www.inatura.at.

Oktober 2019

12.10.2019 um 10:00 Uhr Uhr Trinkwasser, Abwasser und Hochwasserschutz am Unterlauf der Bregenzerach? - Tennishalle Hard, Walserstraße 20
Der Unterlauf der Bregenzerach ist ein wasserwirtschaftlich sehr interessantes Gebiet. Hier sind Trinkwasserwerke und Kläranlagen in unmittelbarer Nachbarschaft. Bei dieser Exkursion werden die Kläranlage Bregenz und das Trinkwasserwerk 3 in Hard vorgestellt. Der Unterlauf der Bregenzerach wird in den nächsten Jahren umgebaut. Der erste Bauabschnitt soll im Winter 2019/2020 gestartet werden. Hier ist es speziell notwendig für die Kläranlage in Bregenz Umbauten in Angriff zu nehmen und für das Trinkwasserwerk 3 in Hard Vorkehrungen zu treffen. Weitere Infos und Anmeldung unter www.inatura.at

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen